Reinhard ist glücklich: Er hat wieder Platz im Folientunnel! Der Arbeitseinsatz am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg.

Sowohl am Freitag als auch am Samstag packten die Solawisten kräftig mit an, um die ersten Pflanzen in die Erde zu bringen. Bei sommerlichen Temperaturen ging die Arbeit so gut voran, dass gegen halb eins mittags die Jungpflanzen schön abgedeckt unter Netz oder Vlies auf ihre Bewässerung warteten. Und wie Arbeit hat es sich eigentlich auch nicht angefühlt. Auch die Kinder haben die Zeit auf dem Acker sichtlich genossen und konnten beim »Heuwuscheln« kräftig mit anpacken. Alles in allem eine tolle Gemeinschaftsaktion!

 

Insgesamt haben wir an diesen beiden Tagen folgende Gemüse gepflanzt:

  • 800× Weißkohl
  • 800× Rotkohl
  • 120–150 Kürbispflanzen
  • 800× Filderkraut
  • 800× Wirsing
  • 200 Zucchinipflanzen

Was Filderkraut ist, habe ich Reinhard auch gleich gefragt. Die Antwort: Spitzkohl! Wikipedia klärt ganz genau auf: »Filderkraut (nach den Fildern, einer fruchtbaren Ebene bei Stuttgart) ist eine festere Variante des Spitzkohls mit kräftigeren Blättern, die vor allem zu Sauerkraut verarbeitet wird.«

Rezepte und Tipps zur Haltbarmachung werden zu gegebener Zeit hier auf dem SoLawi-Blog sowie im Forum vorgestellt. Ich frage mich schon jetzt manches Mal, wie wir dann das Gemüse verarbeiten und haltbar machen wollen, und freue mich darauf, auf dem Gebiet noch einiges zu lernen.

Nun müssen aber unsere Jungpflanzen erst einmal anwachsen! Reinhard widmet sich bereits den nächsten Pflanzen – die Rede war unter anderem von Tomaten.

210516_0003.jpg210516_0012.jpg210516_0017.jpg210516_0018.jpg210516_0022.jpg210516_0025.jpg210516_0026.jpg210516_0028.jpg210516_0039.jpg210516_9977.jpg210516_9979.jpg210516_9980.jpg210516_9988.jpg210516_9989.jpg210516_9990.jpg210516_9993.jpg210516_9994.jpg210516_9997.jpg