Am 16. Dezember 2016 traf sich die AG Anbau. Da wurde unter anderem geplant, welche Gemüsekulturen 2017 angebaut werden sollen.

Wer so viel Zeit auf dem Acker zubringt, wie ein Mitglied der Solidarischen Landwirtschaft, der hat schon Bekanntschaft mit ihnen geschlossen: den Individualisten unter den Früchten. Knollige Möhren, Kringel-Gurken oder Herzchen-Kartoffeln, die „Auswüchse“ des Ackerbaus sind vielfältiger als die EU-Norm uns träumen lässt. Die eigenwillige Form und Ästhetik von natürlich gewachsenem Durchschnittsgemüse ist heute genauso in Vergessenheit geraten wie alte Sorten.

Weiter geht es mit der Rubrik, in der wir euch alte und neue SoLawi-Mitglieder vorstellen …

Wer sind eigentlich …

Julia Risse und Christian Jäger

 

Nach der erfolgreichen Bieterrunde für das kommende Anbaujahr bleibt nun wieder mehr Zeit für den Acker und – pünktlich zum Kartoffelrütteln, das dieses Wochende stattfinden wird – auch für einen Rückblick auf die Kartoffelernte.

Am Sonntag, den 30. Oktober fand die Bieterrunde der SoLawi Vauß-Hof eG statt. Schon nach der zweiten Runde waren die Gebote hoch genug, um das Anbaujahr 2017 zu finanzieren. Insgesamt wurden 77 Ernteanteile gezeichnet, es sind also noch 3 Anteile für weitere Interessenten verfügbar. Nach der Bieterrunde gab es bei sonnig-herbstlichem Wetter leckere selbstgebackene Waffeln auf dem Hof.