Am 17. Oktober 2015 fand zum zweiten Mal das große Vauß-Hof Apfelfest mit Kunsthandwerkermarkt statt. In diesem Jahr mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Mitglieder der Solidarischen Landwirtschaft Vauß-Hof. Neben einem Infostand zur Solawi, an dem Bilder der vergangenen Aktionen gezeigt wurden war die Solawi in diesem Jahr für den Kuchenverkauf und die Getränketheken zuständig.

Der Tag der deutschen Einheit war für die Solawi auf dem Vauß-Hof auch Tag des solidarischen Kartoffelsortierens: Rund 25 HelferInnen bearbeiteten am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr vor der Maschinenhalle am Delbrücker Weg die reiche Ausbeute vom Kartoffelacker. Dank der guten Anleitung von Marius und Reinhard konnte sich die Gruppe schnell organisieren und auch Neuankömmlinge, die im Laufe des Vormittags dazukamen, konnten schnell einen Platz in der »Sortierkette« finden.

Auf dem Gelände des Vauß-Hofes sind 40 verschiedene Obstsorten angesiedelt. Nicht alle der ca. 120 Bäume sind Apfelbäume, auch Birnen, Pflaumen, Quitten, Mispeln, Reneclauden und Kirschen sind in großer Zahl vertreten. Entsprechend zeitaufwändig gestaltete sich nicht nur in diesem Jahr die Apfelernte, die auf unterschiedlichen Obstwiesen koordiniert werden musste. Eine sortenreine Verarbeitung und das Pflücken per Hand war leider nicht möglich, da für diesen großen logistischen Aufwand zu wenige Helfer vorhanden und der Termin mit der mobilen Saftpresse knapp gesetzt war. 

SoLawi-Acker, Anfang September, Kartoffelzeit! Am ersten September-Wochenende wurde auf dem Solawi-Acker hinter dem Heideweg 8 in Scharmede fleißig gepflügt und gebuddelt. An drei Tagen wurden 35 Reihen Agria, Gunda, Elfe und Blaue Schweden – die ersten Solawi-Kartoffeln – geerntet. Insgesamt ca. 40 Helfer förderten die gelb- und lilafarbenen Kartoffelknollen mit den Händen wühlend aus dem zuvor reihenweise umgepflügten Boden zutage. Aufgrund des inzwischen kalt-herbstlichen Wetters musste die Arbeit zum Teil abgebrochen werden – weshalb es noch eine weitere Ernteaktion geben wird: Die letzten Reihen sollen am Freitag, dem 11. September ab 14.00 Uhr abgeerntet werden.